Die Geschichte des Libellen-Verlags

 

Der Libellen-Verlag, gegründet im Jahr 2000, präsentiert eine Vielzahl spiritueller Literatur. Dabei sind über 40 Bücher von der Buchautorin Sabine Guhr-Biermann geschrieben worden. Die Themenvielfalt beinhaltet unter anderem den Umgang mit unseren innewohnenden Teilpersönlichkeiten, sowie die Prägungsvielfalt von Kindheitsmustern.

www.opalia-praxis.de  

                  

Weitere Themenbereiche beziehen sich auf  Partnerschaft, Erotik, karmische Prägungen, Magie, aber auch die spirituelle Unternehmensberatung kommt mit zwei Büchern nicht zu kurz. Der Inhalt der Sachbücher ist lebendig und weltoffen geschrieben und dient somit, ähnlich der Romane, nicht nur einem amüsanten Unterhaltungswert. Der begeisterte Leser wird sich in den Worten wiedererkennen und auch Hinweise bekommen, was er selbst tun kann, um das eigene Leben positiver und produktiver gestalten zu können. Werke, die man einmal genommen, ungern wieder aus der Hand legen möchte.  

Die von der Autorin entwickelten Orakelsysteme, wie die Opalia Spiegelkarten, Numerologiekarten, Lichtkarten und auch die einfach anzuwendende Opalia Numerologie stellen einen zusätzlichen wichtigen Bereich dar, mit dem sich der Libellen-Verlag alljährlich erfolgreich auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert.

 

www.seelenprofiling.de

                                                              

Eine Vielzahl kostenfreier Filme, Podcasts und auch Orakel-Apps runden die vielseitige Arbeit des Libellen-Verlags-Teams in allen Bereichen ab.

  www.opalia-spirit-media.de                                                          

 

Der im Jahr 2020 gegründete Verein Opalia Family e.v. - Verein für gewaltfreies Leben    bietet in seinem Rahmen auch eigene Bücher an, die von Verlagsseite unterstützt als kostenloses Download auf der Internetseite des Vereins zur Verfügung gestellt werden.

 

www.opalia-family-ev.de

 

 

Zum Entdecken von und mit Autorin und Lebensberaterin Sabine Guhr-Biermann


Libellen-Verlag • Holzer Weg 8 • 51381 Leverkusen